Mit der Genderperspektive

die Gesundheit in der Arbeitswelt verbessern!

 

Europäische Konferenz vom 12. bis 14. Oktober 2015 im Hotel Klimetica, Ohrid, Mazedonien

 

DE

Belastungen und Erkrankungen in den Betrieben haben zugenommen, das Thema ist stärker in der Öffentlichkeit. Unternehmen und Verwaltungen beschäftigen sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema. Gesundheitsmanagement ist mittlerweile ein betrieblicher Standard und vieles mehr. Man könnte sagen, es gehört dazu, sich mit Gesundheitsfragen im Betrieb zu befassen. Allerdings ist Geschlechtergerechtigkeit, der Gender-Ansatz, eine noch recht ungewohnte Herausforderung für den Bereich „gesunde Arbeit“ und Arbeits- und Gesundheitsschutz. Doch Untersuchungen und die Erfahrung lehren: Von Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes profitieren nicht beide Geschlechter automatisch gleich, deshalb besteht dringender Handlungsbedarf. Zum Beispiel trägt eine geschlechtersensible Haltung beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement zu einem besseren Erfolg des Verfahrens bei (siehe Gute Arbeit. 3/2011, Seite 25-26).

 

Bei unserem Seminar geht es darum, dass die oben beschriebenen Faktoren aus verschiedenen europäischen Perspektiven behandelt werden. Vorrangiges Ziel dabei ist es, eine Handlungsempfehlung für den sozialen Dialog in Europa zu entwickeln, die in erster Linie dazu dienen soll, dass bei gesundheitsfördernden Maßnahmen alle Berufsgruppen, Bereiche und Geschlechter adäquat angesprochen und berücksichtigt werden.

 

MK

Оптоварувањата и заболувањата во претпријатијата нараснаа а темата расте во јавноста. Компаниите и институциите се занимаваат на различен начин со темата. Здравствениот менаџмент во меѓувреме стана компаниски стандард и многу повеќе. Може да се каже дека треба да се занимаваме со здравствените прашања во претпријатието. Се разбира дека половата рамноправност, половиот пристап, е сe уште непознат предизвик во полето на „здрава работа“ и заштита при работа и здравствена заштита. Сепак испитувањата и искуството подучуваат: Од мерките на заштита при работа и здравствена заштита не профитираат автоматски рамноправно двата пола па затоа постои итна потреба за дејствување. На пример ставот кој го зема во предвид полот при компанискиот менаџмент за интеграција води до подобар успех на постапката (види Добра работа. 3/2011, стр. 25-26).

 

На нашиот семинар се работи за третирање на горе опишаните фактори од разни европски перспективи. Примарна цел притоа е развивање на препорака за дејствување за социјалниот дијалог во Европа која во прва линија треба да послужи за соодветно обраќање и земање во предвид на здравствени мерки за сите групи на професии, подрачја и полови.

 

Gesamtmoderation

Jochen Mettlen (Chef du Service Presse-Informatiojn-Traduction – CSC) - angefragt

 

Veranstaltungssprache

mazedonisch/deutsch/englisch (je nach Anmeldung französisch oder portugiesisch)

 

Kosten

Teilnehmerbeitrag:150,- € (incl. Unterbringung im EZ, Verpflegung und Tagungsgebühr)

(bei Absage nach dem 25.09.2015 fällt eine Stornogebühr von 100,-€ an.)

Es besteht natürlich die Möglichkeit bereits am Vortag anzureisen, oder erst später zurück zu fliegen.

Bei einer solchen veränderten Anreise und/oder Abreise wird ein zusätzlicher Kostenbeitrag von 80,-€ pro Übernachtung mit Frühstück fällig.

Die anfallenden Fahrtkosten werden auf Antrag bis zu einer Höhe von 400,00 € erstattet.

TeilnehmerInnen, die keine Übernachtung brauchen, zahlen eine Tagungsgebühr von 50,00 €.

 

Wir empfehlen eine Anreise am 11.10. – es wird an diesem Tag um 16.00 Uhr ein Shuttle vom

Flughafen Skopjie geben, andere Shuttlefahrten werden nach Möglichkeit organisiert.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir uns in Ohrid sehen.

 

Logo © EZA Europäisches Zentrum für Arbeitnehmerfragen EZA Königswinter, Deutschland

Logo © NBH Nell-Breuning-Haus NBH Herzogenrath, Deutschland

Logo © UNASM Union of Independent Autonomous Trade Unions of Macedonia Skopje/Ohrid, Mazedonien

Logo © CSC Confederation des Syndicats Chretiens CSC Verviers, Belgien

  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG-Region Aachen, Deutschland

 

 

Anmeldungen bitte über: rita.krull@nbh.de

 

 

Kontaktanschrift für die Veranstalter

Nell-Breuning-Haus , Rainer Rißmayer, Wiesenstr. 17, 52134 Herzogenrath

Tel. +49 2406 9558-18 Email: rainer.rissmayer@nbh.de

 

Pdf

Mit der Genderperspektive die Gesundheit in der Arbeitswelt verbessern!

 

read on - conference description (EN)

read on - conference program (EN)

Pdf

The Gender Perspective as a Means to Improving Occupational Health!

 

чита - Содржина (MZ)

чита - програма (MZ)

Pdf

Подобрување на здравјето во работничкиот свет со половата перспектива!

 

Links abgerufen am 20.8.2015

Links erneut abgerufen am 18.2.2017

Die Tagung wird:

Emblem © Europäische Union